Besuchen Sie uns auf facebook

Besuchen Sie uns auf YouTube

Mini-Kalender

< Juli 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Amtsblatt-Mitteilungen

Die IHK und das SC-Stadion

2012-09-19 10:55 von jb

Auf Beschluss des Gemeinderats wurde eine Arbeitsgruppe „Stadion“ eingerichtet, die den bestehenden Standort an der Schwarzwaldstraße durch einen externen Gutachter hinsichtlich Ausbauvarianten und Wirtschaftlichkeit vertieft untersuchen soll. Dem Gremium gehören die Fraktionen des Gemeinderates sowie Vertreter des SC Freiburg an.

Das Auftaktgespräch hierzu fand am 15. 5. 12 statt. In der zweiten Sitzung am 10. 7. 12 wurden dann erste wichtige Zwischenergebnisse festgehalten. Ein Drehen des Stadions um 90 Grad scheidet aus, da dies nicht mit den Regeln der DFL konform ist. Die in der Machbarkeitsstudie genannten Varianten 1b, 1e und 3 sollen aber näher und weiter untersucht werden, denn diese drei möglichen Varianten (Umbau Spielfeld, Nord- und Haupttribüne bis hin zu einem verschobenem Neubau) bieten dem SC Freiburg die Möglichkeit, auf dem bestehenden Gelände ein wirtschaftlich tragfähiges Stadion zu erhalten, und die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit des Vereins zu sichern.

Der SC Freiburg bleibt jedoch weiter wichtige Antworten schuldig. So fehlen nach wie vor von SC-Präsident Fritz Keller Angaben zur finanziellen Machbarkeit diese Maßnahmen. Als nicht gerade vertrauensbildende Maßnahme erweist sich da der pressewirksame Schnellschuss von IHK-Präsident Auer, der seinem Kollegen vom SC Freiburg zur Seite springen wollte und den Neubau eines Stadions, am besten am Flughafen, fordert. Diesen Schnellschuss hätte die IHK vermeiden können, wenn sie im Vorfeld das Gespräch mit den Gemeinderäten gesucht hätte. Abschließend sei noch anzumerken, dass auch der Flugplatz einen nicht zu unterschätzenden Wirtschaftsfaktor darstellt – nicht nur für Medizin, Messe und Gesundheit.

Zurück