Besuchen Sie uns auf facebook

Besuchen Sie uns auf YouTube

Mini-Kalender

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Pressemitteilungen

FDP begrüßt neue Entwicklung zum Stadttunnel

2012-05-23 09:20

Angesichts der Erklärung seitens der Verwaltung, dass der Freiburger Stadttunnel nun mit einem Vollanschluss geplant werden dürfe und das Bundesverkehrsministerium dem zugestimmt habe unter der Maßgabe, dass die B31 dann zur Autobahn umgewidmet wird, erklärt der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Sascha Fiek:

 

Als FDP-Fraktion freuen wir uns zunächst darüber, dass nun Bewegung in das Thema gekommen ist, nachdem es bislang danach aussah, dass das Gesamtprojekt durch die Ortsdurchfahrtenrichtline in Gefahr geraten könnte. Wenn es zutrifft, dass das Bundesverkehrsministerium die Zustimmung erteilt hat, den Tunnel im Rahmen einer Stadtautobahnstrecke mit Vollanschluss umzusetzen, ist das ein großer Schritt für Freiburg. Denn damit würden die gesamte Baulast wie auch die Bauunterhaltungskosten auf den Bund übergehen. Wer die ständig wachsenden Staus auf der B31, vor allem im Berufsverkehr stadteinwärts, beobachtet, wird erkennen, dass der Stadttunnel eines der wichtigsten Projekte für Freiburg ist, da sonst in den nächsten Jahren ein regelrechter Verkehrskollaps droht. Mit dem Tunnel und dem Vollanschluss wird es gelingen, einen Großteil des Verkehrs unter Freiburg durchzuleiten und damit nicht nur den Verkehrsfluss aufrecht zu erhalten, sondern auch die Lebensqualität entlang der Dreisamuferstraßen zu erhöhen, wobei die gesamte Stadt von dieser Maßnahme profitieren wird.

Wenn das mit dem Trick gelingt, aus der B31 eine Autobahn zu machen, können wir als FDP gut damit leben. Denn nach bisherigem Stand wird sich dadurch in erster Linie die Farbe der Schilder ändern. Berücksichtigt werden muss zwar, dass es sich dann um eine Mautstrecke handeln wird, aber das wäre aller Voraussicht nach auch auf der B31 als Bundesstraße umgesetzt worden.

Wir bedanken uns in diesem Zusammenhang bei Baubürgermeister Haag und seinem Team, die nach zahlreichen Gesprächen und Arbeitssitzungen mit den Verantwortlichen in Bund und Land uns nun diese überraschende Lösung präsentieren können, so dass nun langsam Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist.

Zurück

Seite empfehlen

Bookmark and Share